Beispiele für SG-Anlagen

Logo Fa. Mauch
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider
  • geringste Betriebskosten aufgrund energieeffizienter Komponenten
  • erhöhte Werkzeugstandzeiten durch konstante Temperierung des Kühlschmiermittels
  • Beladung des Stangenmaterials ohne Störkontur möglich, da Anlage komplett unter Lademagazin verbaut
  • wartungsarm durch
    • automatisch reinigende Doppelfilter
    • Schlammkratzer im Absetzbehälter
    • Vollverkleidung schmutzanfälliger Stellen
  • wartungsfreundlich durch
    • gute Zugänglichkeit an Überwachungs- und Steuerungselemente sowie
    • Service- und Reinigungsluke im Absetzbehälter
    • eindeutige Fehlerbeschreibung am Bedienpanel

Technische Daten

  • Gesamtanschlussleistung 13,7 kW (23,2kW inkl. Hochdruckpumpen)
  • Filterkörbe mit Edelstahl-Filtervlies mit Maschenweite 40 μm
  • größtmögliche Filteroberfläche für hohe Standzeiten
  • Hauptkühlmittelpumpe  (11 kW; 1150 l/min davon 360-380 l/min an die Werkzeuge: 4,1 bar)
  • adaptiv regelnde Hochdruck-Einheit 1 (4,0 kW; 20,0 l/min; 80,0 bar
  • adaptiv regelnde Hochdruck-Einheit 2 (5,5 kW; 60,0 l/min; 35,0 bar)
  • Kühlmittelbehälter mit Schlammkratzer, der über die gesamte Breite des Behälterbodens abreinigt
  • kompletter Späneförderer in Kratzerband-Ausführung, mit elektrischer Laufüberwachung und automatischem Rücklauf bei blockierter Kette
  • Durchfluss- und Filterüberwachung
  • Schaltschrank und Steuerung mit SPS S 7 Siemens und Textdisplay